Besuch des Papstes Benedikt XVI. in der Tschechischen Republik - Praha - Brno - Stará BoleslavBesuch des Papstes Benedikt XVI. in der Tschechischen Republik - Praha - Brno - Stará Boleslav

Hauptmenu:

 

Hauptmenu:



Transport

Transport


Autobusverkehr
(rote Markierung auf der Karte, 190 kB)

Für das Parken des aus allen Richtungen kommenden Reisebussen wird der abgeschlossene Teil der Autobahn D1 zwischen Brno und Vyškov auf dem Autobahnabschnitt EXIT 196 bis EXIT 203 vorbehaltet. Auf diesen Parkplatz werden alle Busse aus beiden Kreuzungen (d.h. Brno-jih, bzw. Brno-východ) aus den Richtungen von Praha und Bratislava bzw. Olomouc geführt. Die Zubringerrouten für die Busse werden deutlich durch die zeitweilige Verkehrsbeschilderung angebracht, den Verkehr wird die Polizei der Tschechischen Republik regeln. Auf der Karte der zubringerrouten, 190 kB sind die GPS Koordinaten für die Navigation zum Busparkplatz. Die Umleitung wegen der Autobahnsperre D1 wird genügend markiert.

Die aus beiden Richtungen ankommende Busse werden sich zum Parken vom EXIT 201 (Brno-Slatina) anreihen. Nach dem Einparken gehen die Pilgern zu Fuss – aus dem abgesperrten Autobahnabschnitt vom EXIT 201 durch die Strasse Evropská zum Flugplatz Brno-Tuřany, wo die Hl. Messe stattfindet. Die Fussgängerstreckenlänge von den abgestellten Bussen ist im Abstand von 1,5 bis 3,5 Km. Die Fussgängerstrecke wird ausreichenderweise markiert, die Pilgern werden auch die anwesenden Veranstalter führen.


Personenwagenverkehr
(blaue Markierung auf der Karte, 190 kB)

Zentralabstellparkpaltz für die Personenwagen ist auf der Fläche des ehemaligen Flugplatzes auf der Strasse Těžební. Auf diesen Parkplatz werden die Autofahrer durch die Verkehrsbeschilderung aus den Strassen: Ostravská, Olomoucká, Zvonařka, Černovická, Hněvkovského geführt. Eingang in den Personenwagenparkplatz ist aus zwei Richtungen – von der Strasse Olomoucká und Bělohorská. GPS Koordinaten der beiden Eingängen sind auf der Karte der Zubringerrouten, 190 kB eingeführt. Die Umleitung wegen der Autobahnsperre D1 wird genügend markiert, den Verkehr wird die Polizei der Tschechischen Republik regeln.

Der Transport der Pilgern aus dem Personenwagenparkplatz zum Areal, wo die Hl. Messe stattfindet, ist mit dem Pendelverkehr des städtischen Massenverkehr gesichert (Busse – grüne Markierung in der Karte, 190 kB). Die Einstieg- und Ausstiegorten werden deutlich markiert. Nach dem Ausstieg aus den Bussen des Pendelverkehrs beim Flugplatz gehen die Pilgern zum Eintritt ins Areal, wo die Hl. Messe stattfindet.


Zugverkehr

Zum Ankunft mit dem Zug werden die Bahnhöfe Brno-hlavní nádraží, Brno-Slatina und Šlapanice ausgenützt.

Aus dem Zentrum der Stadt Brno – vom Hauptbahnhof – wird zum Areal, wo die Hl. Messe stattfindet, der Pendelverkehr fahren (Busse – grüne Markierung in der Karte, 190 kB). Einstieg- und Ausstiegorten werden deutlich markiert. Nach dem Ausstieg aus den Bussen des Pendelverkehrs beim Flugplatz gehen die Pilgern zu Fuss zum Eintritt ins Areal, wo die Hl. Messe stattfindet.

Aus dem Bahnhof Brno-Slatina und Šlapanice werden zum Areal, wo die Hl. Messe stattfindet, Zugangswege für die Fussgänger in der Länge ca 2,5 Km (grüne Markierung in der Karte, 190 kB) markiert. Aus dem Bahnhof Brno-Slatina werden die Fussgänger zur Strasse Řipská und weiter vom EXIT 201 auf der Autobahn D1 auf die Strasse Evropská bis zum Areal der Hl. Messe orientiert. Aus dem Bahnhof Šlapanice wird der Zugang für die Fussgänger auf der Erdstrasse aus dem Dorf Šlapanice gerade zum Areal der Hl. Messe geleitet.

Hier findet man die Fahrpläne von Verstärkungszugverbindungen und Sonderzugverbindungen, 334 kB nach und aus Brno und Stará Boleslav aus der ganzen Tschechischen Republik (im Datei auf Blätter sortiert), Fahrpläne der regelmässigen Zugverbindungen findet man hier. Sonderzüge werden in die Fahrordnung IDOS von 10. September eingeführt.

In allen Zügen ČD gilt der Tarif von České dráhy. In den ins integrierte Transportsystem eingefügten Zügen kann man auch die Fahrkarte IDS JMK benützen. České dráhy empfehlen allen Reisenden, die zur Reise nach Brno den Zug ausnützen möchten, die Rückfahrkarte im Vorverkauf zu kaufen. Familien mit Kinder können den Angebot Sone+ oder ČD Net ausnützen.



Zugangstrecken für die Fussgänger
(grüne Markierung in der Karte, 190 kB)

Fussgängerstrecke führt aus dem abgesperrten Autobahnabschnitt vom EXIT 201 auf der Strasse Evropská zum Flugplatz Brno-Tuřany, wo die Hl. Messe stattfindet. Länge der Fussgängerstrecke von den auf der Autobahn abgestellten Bussen bis zum Eintritt ins Areal der Hl. Messe ist im Abstand von 1,5 bis 3,5 Km.

Andere Fussgängerstrecken (ca 2,5 Km) werden aus dem Bahnhof Brno-Slatina und Šlapanice markiert. Aus dem Bahnhof Brno-Slatina werden die Fussgänger zur Strasse Řipská und weiter vom EXIT 201 auf der Autobahn D1 auf die Strasse Evropská bis zum Areal der Hl. Messe orientiert. Aus dem Bahnhof Šlapanice wird der Zugang für die Fussgänger auf der Erdstrasse aus dem Dorf Šlapanice gerade zum Areal der Hl. Messe geleitet.

Die Fussgängerstrecken werden ausreichenderweise markiert, die Pilgern werden auch die anwesende Veranstalter führen.


Pendelverkehr des städtischen Massenverkehrs

Die Busse des Pendelverkehrs werden den Transport der Pilgern aus dem Zentralabstellparkplatz für die Personenwagen (Str. Těžební) zum Areal des Flugplatzes sichern.

Zweite Trasse des Pendelverkehrs führt aus dem Zentrum Brnos – vom Hauptbahnhof – zum Flugplatz.

Einsieg- und Ausstiegsorten werden deutlich markiert. Nach dem Ausstieg aus den Bussen des Pendelverkehrs beim Flugplatz werden die Pilgern zu Fuss ins Areal der Hl. Messe gehen.

Die Informationen des Vekehrsbetriebs der Stadt Brno über die Sicherung der Linien des Massenverkehrs zum Flugplatz Brno-Tuřany von 26. bis 27. September findet man hier, 418 kB. Sonderlinien mit der Bezeichnung "C" (Zentrum) und "P" (Personenwagenparkplatz) werden am Sonntag 27. Spetember von 4:00 Uhr bis 18:00 Uhr abgefertigt und sind kostenlos. An den übrigen Linien gilt der Tarif IDS JMK (gewöhnlicher Fahrpreis).


Im Hinblick auf die Verkehrsbeschränkungen, vorausgesetzten Wartezeiten und die Notwendigkeit einen Teil der Strecke zu Fuss zu gehen, ist nötig die Ankunft im genügenden Vorlauf zu planen. Die Strassen haben eine limitierte Gängigkeit, darum bitten wir sehr, die Zeit an der Platzkarte, in der Sie den Platz in Ihrem Sektor einnehmen sollen, einzuhalten (siehe die Karte des Areals, 96 kB). Für das optimale Funktionieren des Verkehrs befolgen Sie, bitte, dieselben Strecken (die Einstieg- uns Ausstiegsorten) bei der Ankunft und Abfahrt.



Zum Herunterladen: Brno


© Česká biskupská konference | © Design, CMS Navi4D: WebDesignum.cz 2009 |